Musik

Wie Kino mit geschlossenen Augen

Christoph Leuchter veröffentlicht das neue Album „SCHRITTE“ mit 14 instrumentalen Miniaturen.

Ein bisschen klingt das neue Album von Christoph Leuchter wie Filmmusik, zu der die bewegten Bilder noch gefunden werden müssen. Oder eben, als säße man im Kino mit geschlossenen Augen. Und plötzlich sieht man ein „Karussell im Park“ oder geht auf eine „Lange Reise“ mit vielen „Begegnungen“ – ein Balanceakt zwischen Weltmusik, Klassik und Jazz.

Entstanden sind die sieben Stücke & Variationen zunächst als reine Klaviermusik. Nach und nach kamen die Arrangements für Klarinette, Cello und Bass hinzu. Aufgenommen wurde das Ganze in der Fondation Hodiamont in Baelen, Belgien. Es spielen: Harald Claßen (Klarinette), Cosima Streich (Cello), Manes Zielinski (Bass) und Christoph Leuchter (Klavier).

„SCHRITTE“ gibt es ab November 2019 bei sämtlichen Online-Diensten, wie Spotify, Amazon oder iTunes. Und natürlich auch als echte silberne Scheibe.

Bestellen unter info@remove-this.christoph-leuchter.de.